Guido Cantz

Moderator, Comedian und Buchautor

Jahrgang 1971
Wohnort Köln-Porz
Instrumente Schlagzeug, Klavier
Sportarten Fussball, Ski, Radfahren und Wandern
Ausbildung BWL-Studium/Universität Köln;staatl. geprüfter kaufm. Medienassistent/Joseph-DuMont-Berufskolleg

 

Seit 1991 tritt Cantz (zunächst als „Mann für alle Fälle“) als Redner im Kölner Karneval auf und absolviert dort bis zu 200 Auftritte pro Session.

Seit 1998 ist er als Comedian und Moderator regelmäßig im Fernsehen zu sehen: Neben zahlreichen Gastauftritten in Comedy- und Satire-Shows wie „Quatsch Comedy Club“, „TV Total“, „Ottis Schlachthof“ oder „Genial daneben“ präsentiert er als Moderator eigene Unterhaltungs-Formate.

So moderierte er die Shows „Karnevalissimo“ (ZDF) „Kenn ich“ (Kabel 1), „Die Edgar Wallace Show“ (Kabel 1) und „Deal or no deal“ (SAT 1).

Seit 2003 ist er regelmäßiger Gast in der Sendung "Genial daneben" auf SAT 1.

Seit 2006 tourt er mit eigenen Bühnenprogrammen in ganz Deutschland.

Seit 2010 präsentiert er live die Samstag-Abend-Show „Verstehen Sie Spaß?“ im Ersten.

Seit 2011 ist er regelmäßiger Gast in der Sendung "Wider den tierischen Ernst" im Ersten.

Seit 2012 ist er festes Mitglied im Rateteam bei der Sendung "Meister des Alltags" im SWR und im Ersten.

Seit 2013 moderiert er die Dialektshow " Verstehen sie was?" im SWR. Und ist regelmäßiger Gast bei "Immer wieder Sonntags" im Ersten.

Seit 2015 kommentiert er den Kölner Rosenmotagszug live im WDR.

2016 feiert er sein 25 jähriges Bühnenjubiläum mit dem Soloprogramm "Blondiläum".

2017 moderierte er die Sendung "Flieg mit mir!" im Ersten.

seit 2018 moderiert er die Sendung "Für immer Kult" im WDR

2021 tourt er mit neuem Comedyprogramm "Das volle Programm - ich sehe was, was du nicht siehst"

 

Auszeichnungen

2003 Spitze Feder

2004-2006 Närrischer Oscar

2009 Deutscher Eisfußball-Pokalsieger

2014 Deutschen Comedypreis: Beste versteckte Kamera - Verstehen Sie Spaß?

2015 Ehrenmitglied im Bürgerverein Wahn, Wahnheide, Lind

2016 Eintrag ins "Goldene Buch" der Stadt Köln-Porz

2018 Rheinischer Provinzialpreis als Pate für das Projekt "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

2020/2021 Steckenpferdritter der Prinzengarde der Stadt Krefeld 1914 e.V.

 

Soloprogramme

2006 "Cantz schön frech"

2008 "Ich will ein Kind von Dir"

2012 "Cantz schön clever"

2016 "Blondiläum" - 25 Jahre Best of Guido Cantz

2021 "Das volle Programm - ich sehe was, was Du nicht siehst" Infos&Termine

 

Bücher / CDs / DownloadLink

2006 Cantz nah am Ball (Buch)

2006 Cantz schön frech (CD)

2009 Ich will ein Kind von Dir! (CD)

2012 Cantz schön clever (Buch / Hörbuch)

2015 Wo ist der Witz (Buch / Hörbuch)

2015 Wo ist der Witz? Vol.3 Kommt ein Entertainer zum Arzt... mit Dr. Eckart von Hirschhausen

2021 Bauchgefühl & Gottvertrauen (Buch / DownloadLink)

 

Vorfahren

Guido Cantz ist ein Nachfahre von Kaspar Kantz, dem Verfasser der ersten bekannten evangelischen Gottesdienstordnung. Über die Abstammung von Kaspar Kantz ergeben sich folgende weitere Verwandtschaften:

  • Cantz ist mit dem ersten deutschen Bundespräsidenten Theodor Heuss verwandt, dessen Enkel Ludwig ist sein Cousin 7. Grades; die Familienlinien trennten sich im Jahr 1808.
  • Ein Vorfahre namens Carl Maier (*1863) wanderte im 19. Jahrhundert in die USA aus; dessen Tochter Margret (*1899) heiratete John B. Kelly Sensior, den Vater von Grace Kelly. Über diese verwandtschaftliche Beziehung ergibt sich, dass Fürst Albert II. von Monaco ein Neffe 10. Grades von Guido Cantz ist.

 

Sonstiges

Cantz ist aktiver Fußballspieler bei der Altherrenmannschaft des SSV Troisdorf 05. Er spielte für die SpVg Wahn-Grengel in der Landesliga und den 1. FC Spich in der Bezirksliga. Er tritt regelmäßig (gemeinsam mit Ex-Profis wie Wolfgang Overath, Stefan Kuntz oder Darius Wosz) für die LOTTO-Elf Rheinlandpfalz für karitative Zwecke an.

Außerdem spielt er Klavier, wobei er sich mit Gesang begleitet und Schlagzeug. Er ist Autor von 4 Büchern, verheiratet, hat einen Sohn und lebt in Porz.

Der Porzer Fasteloovendszug am Karnevalssamstag in Wahn und Rosensonntag in Porz führt er einen eigenen Motivwagen.

 

Mehr zu Guido Cantz